Der Harlem Shake – wohl die größte Youtube Sensation seit Gangnam Style – sorgte in Amerika für eine neue Berechnung der Charts, so werden nun die YouTube-Klicks der Lieder mit eingerechnet. Normalerweise wäre der Harlem Shake nur in den Top-15 gelandet, doch dank der neuen Reglung hat der Track es auf Platz eins der Billboard-Charts geschafft.

Nummer Eins – das ist auch das Ziel der Macht Rap Gang, kurz MRG.
Das Label MRG hat seinen Sitz in Stuttgart und besteht aus Labelgründer Jaysus, Boobas ehemaligem Bodyguard Rapsta und Musiye aka Musiyelago.
Nachdem die drei bereits das Brett „Theo“ released haben, bedienen sich Jaysus und Rapsta nun beim erwähnten Harlem Shake.
Natürlich klingt das Lied vom Sound und Text sehr nach Ami-Rap, doch gerade das macht es für mich sehr abwechslungsreich. Während SBM oder JBG den Straßen-Ami-Sound bringen, bringt MRG den Party-Ami-Sound!
Dabei stehen die Lyrics für mich ausnahmsweise nicht im Vordergrund, mir bleibt eher der Mund offen stehen, wenn ich Rapstas unberechenbaren Flow höre. (Der Junge hat schließlich noch nicht mal eine EP draußen). Das Finale bildet Jaysus mit einem ordentlichen Funken Selbstironie:

Mistplagen, die hardcore steif sind/
Mach du weiter Witze über den Süden, dann komme ich mit Mistgabeln und Traktorreifen

und einem Part in dem er tatsächlich schneller rappt als mein Auge mitlesen kann.

Ob Euer Auge das schafft könnt Ihr auf unserer Partnerseite RapGenius.com testen:

Rapsta & Jaysus – “MRG Harlem Shake” Lyrics

Der Track ist außerdem der erste Track auf dem zwei “Verified Artist” ihre Lyrics beleuchten.

Die Jungs haben übrigens frisch einen Vertrag mit Warner Music unterschrieben. Außerdem kommen die EPs von Musiye und Rapsta bald. Ich bin verdammt gespannt!